400 Teilnehmer auf Streikversammlung in Stuttgart

An der Streikversammlung am 25.07.2011 in Stuttgart nahmen zwischen 350 – 400 Journalisten teil. U.a. sprach der SPD-Landesvorsitzende aus BaWü (und stellvertretende Ministerpräsident aus BaWü), Nils Schmid. Er betonte die Rolle der Medien für die Gesellschaft, auch wenn sie manchmal unbequem seien. Keine Worte des Bedauerns fand er für die Beteiligung der SPD an der redaktionellen Rasur erst kürzlich in der Frankfurter Rundschau. Hier wurde der eigene Mantel unter maßgeblicher Beteiligung der SPD abgeschafft. Ein Teil der FR-Redaktion für die Online-Produktion wird in eine tariflose Gesellschaft eingestellt.

ver.di- Tarifsekretär Matthias von Fintel dankte Nils Schmid von der SPD-BaWü für seine Ansprache an die Redakteure, äußerte jedoch auch Kritik an Zeitungsverlagen mit SPD-Beteiligung in NRW, die sich ebenfalls nicht verhandlungsbereit gezeigt hätten. Fintel stellte den Verhandlungsstand auf Bundesebene dar und sagte, dass sich die grobe Linie der Verleger nicht verändert habe. Aber auch die Gewerkschaften würden in ihrer Linie hart bleiben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Tarifauseinandersetzung Tageszeitungen Redakteure veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s